Mehrwertmacher

Bodybuilding

Bodybuilding – Sport für jede Lebenslage

Bodybuilder gestalten ihren Körper bewusst selbst, in erster Linie durch den Aufbau von Muskeln. Johannes Ott, in der Niederlassung Nurnberg ist er als Gruppenleiter zuständig für Hohlprofile und Rundrohre , stellt seinen Sport vor.

 

Ich habe 1999 mit drei Freunden beschlossen, dass wir jetzt ins Studio gehen und „breit“ werden. Aber nach etwa sechs Monaten war ich der einzige, der weiter gemacht hat. Bis heute motiviert mich die Veränderung des Aussehens.

Wenn ich mich auf einen Wettkampf vorbereite, trainiere ich sechs Mal pro Woche, sonst vier bis fünf Mal wöchentlich. Seit einem Jahr habe ich eine kleine Tochter, deshalb trainiere ich momentan ein bisschen weniger. Das ist ein Vorteil des Sports: Er lässt sich leicht an veränderte Lebensumstände anpassen. Sobald meine Tochter etwas größer ist, möchte ich wieder an Wettkämpfen teilnehmen.

Bodybuilding als Wettkampfsport ist sicherlich nicht für jeden empfehlenswert. Ins Fitnessstudio zu gehen, hat aber noch niemanden geschadet. Man kann den Sport in jedem Alter betreiben. Das Training ist nicht wetter- oder saisonabhängig. Weil die meisten Studios auch abends und am Wochenende geöffnet haben, ist man nicht an feste Trainingszeiten gebunden.

Mehrwertmacher