Mehrwertmacher

Klöckner Social Media

Klöckner setzt stärker auf bewegte Bilder

Joel Lander ist schon viel rumgekommen mit seinen 28 Jahren. In Herne geboren und aufgewachsen, verschlug ihn sein Journalistik-Studium zunächst nach Bremen. Während dieser Zeit absolvierte er zahlreiche Praktika, unter anderem bei Radiosendern in Hamburg, Leipzig und Berlin. „Mein Hochschulstudium war sehr praxisorientiert und crossmedial angelegt – also für TV, Print, Radio und Web“, erklärt er. Nach dem Studienabschluss 2016 sammelte er dann Berufserfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit der Uni Bremen. Seine Leidenschaft für Bewegtbilder entdeckte er bereits während des Studiums. Zum Beispiel bestand seine Bachelorarbeit unter anderem aus einer Videodokumentation. Diese Expertise hat Joel Lander dann kontinuierlich ausgebaut, auch privat: Für Freunde etwa produzierte er Bewerbungsvideos, auch Produktvideos für einen Teehändler konzipierte er für Instagram und Youtube. „Videos zu erstellen ist sehr anspruchsvoll. Mir macht es viel Spaß, hier meine volle Kreativität auszuleben“, findet Joel Lander.

Video-Journalist: Den Klöckner-Wandel nach außen kommunizieren

Weil seine Freundin im letzten Jahr einen attraktiven Studienplatz in Düsseldorf ergatterte, war er bereit, in seine Heimat zurückzukehren. Er schaute sich nach spannenden Jobs um – und stieß auf die Klöckner-Ausschreibung zum Video-Journalisten. „Das Zusammenspiel von traditioneller Stahlbranche aus dem Ruhrgebiet und innovativen digitalen Technologien fand ich sehr reizvoll. Die Stelle Videojournalist wurde ja ganz neu geschaffen. Das hat mir gezeigt: Wenn ich dort anfange, habe ich die spannende Aufgabe den Wandel bei Klöckner nach außen zu kommunizieren. Das ist eine Spielwiese, auf der ich mich auch weiterentwickeln kann“, so Joel Lander. Also bewarb er sich im Dezember 2018 und wurde wenige Tage später zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Das Interview lief so gut, dass beide Seiten noch vor Weihnachten feststellten: Wir wollen zusammenarbeiten!

Dieses Video hat Joel Lander bei seinem ersten Besuch in der Niederlassung Würzburg in Yammer gepostet.

Instagram: Spannende Klöckner-Einblicke vor allem für junge Menschen

Gesagt, getan: Seit dem 21. Januar 2019 ist Joel Lander vor allem zuständig für den umfassenden Aufbau der Social Media-Unternehmenskanäle Instagram und Youtube. „Auf Instagram wollen wir insbesondere jungen Menschen spannende Einblicke in die Klöckner-Welt geben. In kurzen Videos, die wir Homestories nennen, werden wir zum Beispiel zeigen, welche interessanten Hobbies und Lebenswege ausgewählte Klöckner-Mitarbeiter haben“, erklärt der Journalist. Ein anderes Instagram-Format wird die Klöckner-Läufe im Rahmen von „fit4steel“ begleiten.

Youtube: Komplexe Klöckner-Themen einfach erklärt

Auf Youtube wird es dann eher um die Produkte und Services bei Klöckner gehen. In Anlehnung an den Klöckner-Hund im Markenauftritt wird das Format „Die Sendung mit dem Hund“ heißen. „Hier stellen wir in mehrminütigen Videos verständlich aufbereitet ansonsten komplexe Themen wie zum Beispiel hochwertige Anarbeitung oder den Online-Shop vor“, erklärt Joel Lander. Die einzelnen Social Media-Kanäle werden natürlich auch sinnvoll miteinander verknüpft bzw. ergänzen sich: Zum Beispiel ist ein Teaser eines neuen Youtube-Videos dann auch auf Instagram oder Facebook denkbar.
Zurzeit sammelt Joel Lander eifrig Content und baut erste Prototypen für die Beiträge. „Im E-Business & Marketing-Team haben wir schon eine Menge Ideen. Aber natürlich freuen wir uns, wenn uns Klöckner-Mitarbeiter auch zusätzlich mit spannenden Geschichten versorgen.“

Mehrwertmacher