Unser Geschäft

Digitale Leistungsschau auf Doppelmesse

Von einer kleineren, eher regionalen Fachmesse hat sich die BLECHEXPO in den letzten Jahren zu einem internationalen Branchentreff gemausert. Mittlerweile, im Verbund mit der Fachmesse Schweisstec, zeigen rund 1.500 Aussteller vom 5. bis 8. November 2019 in den Hallen der Messe Stuttgart, ihre Produkte und Services. Dabei bilden sie die komplette Wertschöpfungskette der Blechbearbeitung und Fügetechnik ab. Außerdem hat der Internationalisierungsgrad der Veranstaltung stark zugenommen: Die Ausstellerbuchungen aus dem Ausland haben sich in diesem Jahr gegenüber 2017 verdoppelt – dem damaligen Rekordjahr. Und weil die Doppelmesse so beliebt geworden ist, haben die Veranstalter dieses Jahr sogar eine weitere große Halle eröffnet. Mitten drin in dieser neuen Halle 10: KCD und das Schwesterunternehmen Becker Stahl Service.

Klöckner bewirbt hochwertige Anarbeitung und digitale Services

„Gemeinsam wollen wir hier selbstbewusst und geschlossen auftreten in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten. Mit unserem bewährten Gemeinschaftstand können wir vor allem auch Cross-Selling-Potenziale heben“, erklärt Torsten Rode vom Team E-Business & Marketing bei Klöckner. Im Durchschnitt werden täglich etwa 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den nächsten vier Tagen am Gemeinschaftsstand als Ansprechpartner bereitstehen. Zudem können in zwei separaten Räumen wie gewohnt auch vertrauensvolle Kundengespräche stattfinden. Vor allem nutzt Klöckner seine Präsenz in Stuttgart, um neben der hochwertigen Anarbeitung auf seine digitalen Services aufmerksam zu machen. Passend dazu bewirbt das Team um Torsten Rode am Stand auch seine zahlreichen Social Media-Kanäle per QR-Code. Und natürlich auch den Schnelldreher.

Vorfreude auf Mega-Messejahr 2020

Wie immer begehrt bei den Messegästen ist das KCD-Catering eines bekannten italienischen Restaurants. Es kredenzt im Tagesverlauf leckeres Frühstück, Snacks, warme Mahlzeiten und selbstgebackenen Kuchen. „Wir sind nun schon bekannt für das sehr gute Essen auf den Fachmessen. Unsere Gäste berichten immer wieder, wie wohl und gut versorgt sie sich an unserem Stand fühlen“, sagt Torsten Rode. Viele Gelegenheiten dazu bekommen sie auch im Mega-Messejahr 2020. Nach „nur“ zwei Messeauftritten 2019 auf der Zuliefermesse Z und jetzt auf der BLECHEXPO stehen im nächsten Jahr auf dem Programm: die TUBE vom 30. März bis 3. April, die ALUMINIUM vom 6. bis 8. Oktober (beide in Düsseldorf), die EuroBLECH vom 27. bis 30. Oktober in Hannover und – erstmals für Klöckner! – die Cutting World vom 28. bis 30. April in Essen. Zücken Sie also gerne schon mal Ihren Kalender! Wir freuen uns auf Sie, nicht nur jetzt in Stuttgart!

Mehr Infos zu den Messen

Blechexpo

TUBE

ALUMINIUM

EuroBLECH

Cutting World

Unser Geschäft

Gelungener „Tag des Kunden“ mit starkem Teamwork

„Wir sind ständig in Kontakt mit unseren Kunden und wir wollen heute mal die Gelegenheit nützen, uns bei dem Kunden zu bedanken“, sagte Markus Kerbler, Geschäftsführer von Kloeckner Metals Austria (KMA) zu Beginn der Veranstaltung. Dafür bot das Team aus Österreich den Gästen ein überaus vielfältiges Programm. Und das sorgte sogar international für großes Interesse. Nicht nur heimische Kunden folgten der Einladung nach Wien, auch solche aus Rumänien, Tschechien, Slowenien, der Slowakei und Ungarn.

Kunden können sich über Anarbeitung, digitale Services und 3D-Druck informieren

Nach einem herzlichen Empfang am Mittag bekamen sie zunächst eine ausführliche Führung durch das Lager der KMA-Zentrale. Dort konnten die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre tägliche Arbeit an den Maschinen demonstrieren. Auf diese Weise konnten sie den Kunden vor allem das Thema Anarbeitung anschaulich vermitteln. Zu jeder vollen Stunde von 14 bis 17 Uhr präsentierte Julia Jordan vom Team E-Business & Marketing, welche digitalen Services KMA bereitstellt. Die vollen Stuhlreihen zeigten: Das Thema stieß auf sehr großes Interesse bei den Gästen.

Zudem gab es fachlichen Input von Ramon Heitepriem, Niederlassungsleiter in Velten bei Klöckner & Co Deutschland: Er zeigte dem Publikum auf, welche Möglichkeiten 3D-Drucken im Hause Klöckner bietet.

Genuss und Networking bei kulinarischen Köstlichkeiten und Unterhaltungsprogramm

Auch Genuss und Spaß durften beim „Tag des Kunden“ natürlich nicht fehlen. Sehr beliebt bei 38 Grad Celsius waren erfrischende Köstlichkeiten am Mittag: Die Gäste konnten zum Beispiel fruchtiges Sommereis, kühle Getränke wie den „Alu Sour“ und „Mehrwertmacher-Cocktail“ oder Kaffee und Kuchen genießen. Ab 15 Uhr kamen die „BBQ Brothers“ zum Einsatz: Auf einem 300 Kilogramm schweren Edelstahl-Grill, der „Hydra“, zauberten sie außergewöhnliche Grillspezialitäten und animierten zum Mitmachen. Bei Pulled Pork, Roastbeef, Lachs und leckeren Getränken stand dem anschließenden Networking nichts mehr im Wege.

Die lockere Atmosphäre unterstützten ein DJ, ein Zauberer und ein Karikaturist auf künstlerische Weise. Außerdem sorgten ein Schätzspiel, das Glücksrad und eine Fotobox für selbsterstellte Schnappschüsse für Unterhaltung.

Viele KMA-Mitarbeiter packen mit an beim Tag des Kunden

Rundum zufrieden mit dem Event zeigt sich rückblickend Caroline Sadowski, zuständig für Vertriebssteuerung und Marketing bei KMA. In vielen Telefonaten hat sie positives Feedback von Kunden auf diese Veranstaltung bekommen. Sie schätzt sehr, dass so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beim „Tag des Kunden“ tatkräftig unterstützt haben. Etwa im Service oder an der Bar. „Dieses Event hat wieder einmal eindrucksvoll gezeigt, dass wir nur als gemeinsames Team so erfolgreich sein können.“

Unser Geschäft

Klöckner Zuliefermesse Z

Zuliefermesse „Z“: Forum für hochwertige Anarbeitung

„Dies ist bereits unser zweiter Auftritt hier auf der Z. Damit unterstreichen wir auch unsere starke Präsenz in Ostdeutschland“, erklärt Torsten Rode vom E-Business- & Marketing-Team Klöckner Deutschland live auf der Messe. Gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen der Niederlassungen Zwickau, Landsberg, Velten und Kaufungen betreut er in den nächsten Tagen den Klöckner-Stand, der in exponierter Lage direkt neben dem Eingang Ost der Halle 4 positioniert ist. Die Z findet parallel zur Intec statt – auf beiden Fachmessen zusammen zeigen 1.324 Aussteller aus 31 Ländern Innovationen auf über 70.000 Quadratmetern. Damit ist der Messeverbund einer der wichtigsten Branchentreffs in Europa. Während es auf der Intec vor allem um Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung, Automatisierungstechnik und Ausstattungen für Werkstatt und Betrieb geht, ergänzt die Z mit innovativen Zulieferleistungen für den Maschinen-, Werkzeug- und Anlagenbau sowie für die Fahrzeugindustrie. „Wir nutzen diese beliebte Doppelmesse, um insgesamt auf das vielfältige Dienstleistungsspektrum und natürlich auch auf unsere Digitalisierungsstrategie von Klöckner aufmerksam zu machen. Ein ganz besonderes Augenmerk legen wir hier aber auf das Thema hochwertige Anarbeitung“, erklärt Torsten Rode. Dafür hat man eigens eine Glasvitrine aufgestellt, in der 3D-Rohrlaser-, CNC-Dreh- und Frästeile und Brennzuschnitte zu sehen sind.

Ausgeprägte Kundenorientierung durch spezielles Vertriebstraining

Auf der Z und Intec vertreten sind auch viele Bestandskunden. „Diese schöne Gelegenheit werden wir natürlich auch wahrnehmen, um intensive Gespräche mit unseren Kunden zu führen und sie eingehend zu beraten“, so Torsten Rode. Wie kundenorientiert Klöckner ist, zeigt sich zum Beispiel auch an dem neuen Vertriebstraining, das parallel am 6. und 7. Februar 2019 in der Klöckner-Zentrale in Duisburg stattfindet. Bei diesem Training werden ausgewählte Kunden genauestens in ihrer individuellen Situation analysiert, um sie noch besser zu verstehen und strategisch unterstützen zu können. Diese Veranstaltung baut auf einen Workshop auf, in dem die Vertriebsmitarbeiter tiefgehende Fachkenntnisse zum Thema hochwertige Anarbeitung erworben haben. Beide Konzepte zusammen ermöglichen, dass Vertriebsmitarbeiter von Klöckner nicht nur fachlich fit sind, sondern auch sehr genau und lösungsorientiert auf Kundenbedürfnisse eingehen können.

Unser Geschäft

Leitmesse Aluminium

Die Alu-Welt zu Gast in Düsseldorf

Mit geballter Power präsentiert sich Klöckner derzeit, vom 9. bis 11. Oktober 2018, auf der Leitmesse Aluminium in Düsseldorf. Der Auftritt auf der wichtigsten Branchenveranstaltung weltweit reiht sich ein ins Mega-Messejahr 2018.

Wie schon bei der Premiere im Jahr 2016 treten Klöckner Deutschland, Kloeckner Metals Austria und Becker Aluminium Service gemeinschaftlich auf, um die große Klöckner-Kompetenz im Produktspektrum Aluminium zu demonstrieren. Besonders die Klöckner-Tochter Becker Aluminium Service, die erst vor zwei Jahren gegründet wurde, hat sich in dieser kurzen Zeitspanne in der Branche einen Namen gemacht. Neben dem rund 20-köpfigen Klöckner-Team, das täglich für intensive persönliche Gespräche mit Kunden und Besuchern am Stand zur Verfügung steht, freut sich auch das Klöckner-Einkaufsteam vor Ort darüber, dass drei Tage lang die Aluminium-Branche aus aller Welt extra nach Düsseldorf gekommen ist. Insbesondere, weil der Werkstoff einen regelrechten Boom erfährt: Die globale Produktion von Aluminium hat laut Messeveranstalter ein neues Rekordhoch erreicht, der Bedarf nach Leichtmetallen im Maschinenbau, Transport-, Bau- oder Verpackungsbereich steigt weltweit. Dieser Trend spiegelt sich auch auf der weltweit wichtigsten Branchenveranstaltung wider: Die Ausstellungsfläche von etwa 80.000 Quadratmetern ist ebenfalls neuer Rekord. Zudem könnte das Setting kaum internationaler sein: Die knapp 1.000 Aussteller kommen aus über 50 Ländern, zudem werden Besucher aus über 100 Ländern erwartet.

Hochwertige Aluminiumprodukte und Gaumenschmaus

In diesem spannenden Umfeld treten die drei Klöckner-Unternehmen mit einem modernen und – dank einer neuen Deckensegel-Konstruktion – durchaus auffälligen 120 Quadratmeter großen Messestand auf. „Wir repräsentieren hier das Produkt Aluminium in all seinen Facetten“, erklärt Torsten Rode vom E-Business- & Marketing-Team Klöckner Deutschland. „Eine Besonderheit sind unsere Alu-Zeichnungsprofile. Dabei handelt es sich um Profile, die wir auf Basis von speziellen Zeichnungen individuell für unsere Kunden anfertigen.“ Musterexemplare dieser wertigen Produkte können in zwei Schauvitrinen am Stand begutachtet werden. An zwei großen Flachbildschirmen können sich Besucher zudem umfassend zum Thema Aluminium und über das gesamte Klöckner-Portfolio informieren. Auch für Wohlfühl-Atmosphäre ist gesorgt: Die vorzügliche Küche des italienischen Caterers, die sich bereits auf vergangenen Messen großer Beliebtheit erfreute, darf natürlich auch auf dieser Leitmesse nicht fehlen. Dass der Inhaber des bekannten Düsseldorfer Restaurants sogar an seinem 50. Geburtstag für Klöckner im Einsatz war, spiegelt die sehr gute Zusammenarbeit eindrucksvoll wider.

Das Mega-Messejahr von Klöckner geht weiter

Die hohe Frequentierung der Aluminium 2018 und des dortigen Klöckner-Messestandes belegen: „Das Format Messe ist beliebter als je zuvor. Es ist eine hervorragende Ergänzung zu den zunehmend digitalisierten Angeboten, weil es eine besondere Form des persönlichen Kontakts ermöglicht. Wenn Besucher gerne an einen Stand kommen, weil sie sich gut informieren und austauschen können und zudem noch eine partnerschaftliche Atmosphäre erleben, dann ist das auch gut für die Geschäftsbeziehung“, ist sich Torsten Rode sicher. Deswegen setzt Klöckner neben seiner digitalen Kommunikation auf das altbewährte Format – im Mega-Messejahr 2018: Vor der Aluminium 2018 gab es bereits Auftritte auf der Weltleitmesse TUBE, auf der internationalen Leitmesse der Prozessindustrie Achema in Frankfurt und auf der finnischen Zulieferer-Messe Alihankinta in Tampere. Und es geht sogar noch weiter: Nach einer nur einwöchigen Verschnaufpause ist Klöckner bereits wieder im Einsatz – auf der EuroBlech vom 23. bis 26. Oktober 2018 in Hannover. Egal, ob in den diesen Tagen auf der Aluminium oder in wenigen Wochen auf der Euroblech – das Klöckner-Team freut sich in jedem Fall über Ihren Besuch. Schauen Sie vorbei!

Unser Geschäft