Wirtschaft Digital

Digitales Vertrauen in deutschen Unternehmen

Mehr digitales Vertrauen bei deutschen Belegschaften nötig

Unsicherheit, Unbedachtheit, Unzufriedenheit – das ist die Einstellung vieler Arbeitnehmer in deutschen Unternehmen gegenüber digitalen Technologien. Dies fand Digitalberaterin Katharina von Knop in einem umfangreichen Forschungsprojekt heraus. Dabei wurden die Teilnehmer unbeobachtet bei der Bildschirmarbeit gefilmt, um deren Gesichtsausdruck auszuwerten.

Mehr Vertrauen in digitale Anwendungen ist daher nötig. Unter anderem mithilfe von Belohnungssystemen und persönlicher Ansprache durch Sprachassistenten wie Siri oder Alexa können es Mitarbeiter schöpfen. Und das lohnt sich fürs Unternehmen: Die Fehlerquote sinkt um etwa ein Drittel, wenn die Angestellten vertrauensvoll und gerne mit IT-Tools arbeiten.

Zum vollständigen Interview in der FAZ online.

Zu den Autoren digitisation GmbH
Zur Bildquelle